Neues zur Freifahrt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Juni 2011 um 10:23 Uhr

Ab 1. September freie Fahrt ohne Streckenverzeichnis!

 

Die Deutsche Bahn hat gemeinsam mit dem zuständigen Ministerium - Bundesministerium für Arbeit und Soziales - entschieden, in Zukunft den Wegfall des Streckenverzeichnisses zu gewährleisten.

Ab 1. September 2011 kann man bundesweit mit Schwerbehindertenausweis UND dem dazugehörigen Beiblatt mit Wertmarke in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn AG, in S-Bahnen und in den Verkehrs verbünden fahren.

Das bedeutet ab 1. September 2011 Schwerbehindertenausweis UND Wertmarke (im Jahr 60 .- €):

• ALLE Nahverkehrszüge (z.B. RB, RE, IRE) in Deutschland 2. Klasse
• ALLE S-Bahnen und Verkehrsverbünde (z.B. Busse, Straßenbahnen, U-Bahne etc.)
• Früher war NUR 50 km vom Wohnort Freifahrt mit Streckenverzeichnis frei – DAS FÄLLT WEG!  

Die Regelung mit der Wertmarke bleibt weiter gültig. OHNE kostenpflichtiger Wertmarke können Sie NICHT kostenlos fahren. Man kann entweder zwischen Wertmarke oder KFZ-Steuer Vergünstigung entscheiden.

 

Hier noch die Quellenangabe und offizieller Presselink

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Juni 2011 um 11:59 Uhr